Lesezeichen

  • Müns­ter­sche Zei­tung“: DJV-Ver­bands­tag kri­ti­siert Aschen­dorff Ver­lag scharf Nach der Schel­te über die Aus­höh­lung der Müns­ter­schen Zei­tung der nächs­te Nacken­schlag für den Ver­lag der West­fä­li­schen Nach­rich­ten:

    Die Ver­le­ger krem­peln aber nicht nur die Medi­en­land­schaft in Müns­ter um, sie set­zen auch neue Nega­tiv-Maß­stä­be im Umgang mit Tari­fen und Mit­ar­bei­tern. Aschen­dorff will laut DJV aus dem Zei­tungs­ta­rif­ver­trag aus­sche­ren und hat laut DJV die rund 140 Redak­teu­re der West­fä­li­schen Nach­rich­ten (WN) ulti­ma­tiv auf­ge­for­dert, auf die Tarif­bin­dung zu ver­zich­ten. Mit Hin­weis auf ansons­ten dro­hen­de Kün­di­gun­gen wur­den ihnen bereits neue Arbeits­ver­trä­ge zuge­stellt, die mehr Arbeit, weni­ger Gehalt und weni­ger Frei­zeit bedeu­ten.

  • Wir freu­en uns auf Ibben­bü­ren Bäcke­rei Lie­sen­köt­ter inves­tiert sechs­stel­lig in Ibben­bü­ren.
Weiterlesen

Forderung des Deutschen Journalistenverbandes

Falls jemand dach­te, die Ruf­ram­po­nie­rung Nor­bert Tie­manns könn­ten nicht schlim­mer wer­den:

Der DJV-Ver­bands­tag for­dert den Ver­lag und ins­be­son­de­re den Chef­re­dak­teur Dr. Nor­bert Tie­mann auf, den WN-Redak­teu­ren nicht mit fal­schen Infor­ma­tio­nen und Dro­hun­gen die Tarif­bin­dung abzu­pres­sen.

Ein Schlag ins Gesicht für jeman­den, der über Goog­le mein­te, es sei ein Unter­neh­men, dass mit Leis­tun­gen Pro­fi­te mache,

ohne die Erbrin­ger die­ser Leis­tung dar­an fair finan­zi­ell zu betei­li­gen.

Weiterlesen